Herbert Schmitz im Interview: Ansprüche auf Entschädigung zum Diesel-Abgas-Skandal

Herbert SchmitzHerbert Schmitz im Interview mit mit Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Thema Gastronomie: Interview mit Herrn Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller, Wiesbaden zum Diesel-Abgas-Skandal

 

Herbert Schmitz: Wie ist die rechtlich aktuelle Situation für die Betroffenen?

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Von den 450.000 Musterkläger im Diesel-Abgas-Skandal haben 190.000 Geschädigte, die sich zur Musterfeststellungsklage angemeldet haben, kein Vergleichsangebot von VW bekommen.

Herbert Schmitz: Was bedeutet dies konkret?

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Für diesen Geschädigtenkreis ist damit die Sache nicht vorbei.

Herbert Schmitz: Was ist somit zu tun?

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Jeder Einzelne kann sich jetzt noch für eine Einzelklage entscheiden. Durch die Teilnahme an der Musterfeststellungsklage sind die Ansprüche noch nicht verjährt. Wenn man so will, sind die Schadensersatzansprüche durch das Musterfeststellungsverfahren eingefroren worden.

Herbert Schmitz: Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit solchen Einzelklagen gemacht? Wie sind die Erfolgsaussichten?

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Die Rechtsanwaltskanzlei Cäsar-Preller hat bislang sehr vielen Geschädigten entweder mit einem obsiegenden Urteil oder einem guten Vergleich helfen können. Wir bieten einen Sofortservice an. Wir prüfen innerhalb von 48 Stunden, ob die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen erfolgsversprechend ist.

Herbert Schmitz: Wie sieht eine Kostenübernahme durch eine Rechtsschutzversicherung aus? 

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Wir fragen bei Ihrer Rechtsschutzversicherung an, ob diese die Kosten eines entsprechenden Einzelklageverfahrens übernehmen würde.

Herbert Schmitz: Was sollen wir unseren VIP-Business-Club-Mitgliedern also raten?

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Entweder vereinbaren Sie einen persönlichen Termin oder einen Telefontermin. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie uns die Unterlagen per E-Mail. oder per Fax zusenden, wir möchten Sie bitten hierbei eine Rückrufnummer anzugeben. 

Herbert Schmitz: Vielen Dank für diese interessanten und hilfreichen Aussagen.

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: Nutzen Sie Ihre Chance im Diesel-Abgas-Skandal erfolgreich Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

Zu dem kostenfreien Angebot (Ersteinschätzung) der Kanzlei Cäsar-Preller gelangen Sie über die Homepage:    https://www.caesar-preller.de/

Weitere Informationen zu Joachim Cäsar-Preller:

Joachim Cäsar-Preller
Kanzlei Joachim Cäsar-Preller
Villa Justitia
Uhlandstrasse 4
65189 Wiesbaden

https://www.caesar-preller.de/

 

Schreibe einen Kommentar